Navigation

Industriepraktikum

Gemäß der Fachprüfungsordnung des CEN-Studiums ist jede/r Studierende verpflichtet ein Industriepraktikum zu absolvieren.

Trust me i'm an engineer von Benedikt Koeninger

Bild: Benedikt Koeninger

Zur Anerkennung eines Industriepraktikums ist dem Praktikumsamt eine Bescheinigung der Ausbildungsstelle vorzulegen, aus der neben dem Namen des/der Praktikanten/in die Dauer des Praktikums und eine kurze, aber aussagefähige Beschreibung der absolvierten Tätigkeiten hervorgeht. Zudem ist die Angabe der Matrikelnummer und des Studiengangs (CEN MSc) erforderlich. Mehr Informationen hierzu finden Sie in den Richtlinien zum Industriepraktikum.

Sollten Sie Fragen zum Industriepraktikum haben, wenden Sie sich bitte an das

Studien-Service-Center
Immerwahrstr. 2a (früher: Haberstraße 2), 2. Stock links
D-91058 Erlangen

Die wichtigsten Informationen zum Industriepraktikum haben wir für Sie zusammengefasst: Informationen zum Industriepraktikum

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zu dem Mindestlohn und den Auswirkungen auf studentische Praktika hier.

Die Beurlaubung während des Industriepraktikums oder auch eines Auslandsemesters ist uniweit geregelt: Richtlinien zur Beurlaubung. Der Antrag auf Beurlaubung soll bis zum Anfang der Vorlesungszeit bei der Studentenkanzlei eingereicht werden. Diesem ist im Falle eines Pflichtpraktikums eine Kopie des Arbeitsvertrags beizufügen.

 

Sie können selbst entscheiden wo Sie ein Praktikum machen möchten. Beachten Sie bitte dabei die Richtlinien zum Industriepraktikum. Als Faustregel gilt: Es sollte in einem Unternehmen sein, in dem Sie als Absolvent/in arbeiten möchten.

Als Hilfe stehen Ihnen im Praktikumsamt in der Immerwahrstr. 2a, Ordner zur Ansicht zur Verfügung, in denen Praktikumszeugnisse anderer Studierenden gesammelt sind. Hier können Sie sehen welche Unternehmen evtl. in Frage kommen.

Weiterhin bietet das Alumni-Netzwerk eine Stellenbörse für die TechFak u.a. mit freien Praktika-Stellen an.